Was ist Muay-Thai

In diesem Artikel stelle ich eine weitere Leidenschaft von mir vor, das Muay-Thai oder auch Thai-Boxen. Hierbei handelt es sich um einen Kampfsport und hat nur wenige Gemeinsamkeiten mit Tai-Chi.

Boxen ist ein Mythos, der für viele Menschen unergründlich ist. Im Kampfsport ist das Thaiboxen eher eine Randsportart. Der Boxsport allgemein genießt weitaus größere Bekanntheit. Das Muay-Thai-Boxen ist eine Unterart des Thaiboxens, gilt aber praktisch als das klassische Thaiboxen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Boxen sind in dieser Sportart weitaus mehr Facetten zugelassen. Vom Low-Kick über den Side-Kick bis hin zum High-Kick dürfen nicht nur die Fäuste, sondern auch die Beine zu Schlägen und Hieben benutzt werden. Dadurch wird diese Art des Boxens intensiver und für die Sportler auch facettenreicher. Schließlich müssen sich die Boxer nun nicht mehr nur „obenrum“ verteidigen, sie sollten auch darauf achten, „untenrum“ eine perfekte Figur abzugeben.

Video: Was ist Muay-Thai Zusammenfassung

Thaiboxen – die Geschichte

Die Geschichte des Thaiboxens geht alten Mythen nach in das Jahr 1560 zurück. Die burmesische Gefangenschaft eines Königs sorgte dafür, dass sich dieser Sport nachhaltig durchsetzte. Er ist also intensiv mit der Geschichte Thailands verknüpft. Thaiboxen ist – vereinfacht gesagt – ein waffenloses Kampfsystem, welches in erster Linie zur Selbstverteidigung genutzt werden sollte. Hier gibt es grundsätzlich weniger Regeln als im klassischen Boxen.

Die Kleidung – Schutz ist alles!

Beim Thaiboxen muss mehr Schutz getragen werden als beim klassischen Boxen. Bekannt sind Boxhandschuhe, damit die Verletzungen in Gesicht und Körper minimiert werden. Zusätzlich werden der Fuß und das Schienbein geschützt. Denn mit diesen Körperteilen erfolgen die sogenannten KIcks. Oft werden jedoch lediglich Bandagen am und um den Fuß getragen. Beim Thaiboxen ist eben alles ähnlich wie beim Boxen – es ist aber nicht alles gleich!

Was ist Muay-Thai / Thaiboxen?

Wenn Sie wissen möchten was ist Muay-Thai / Thaiboxen ist, dann sollten Sie sich einfach einen Kampf in diesem Genre anschauen. Dabei werden Sie sehr schnell feststellen, dass es bei diesem Sport vor allem um absolute Fitness geht. Selbst wenn die Runden nur wenige Minuten dauern, gilt es vor allem durchzuhalten. Kaum ein anderer Sport ist so hart wie der Boxsport. Dabei werden Treffer am Körper und im Gesicht gelandet, durch die Hände. Beim Thaiboxen ist das genauso, zusätzlich kommen aber noch Treffer mit dem Fuß, den Knien oder dem Schienbein hinzu. Alles in allem ist das Thaiboxen eine sportliche Erweiterung des Boxens!